Wann kommen Implantate zum Einsatz?

Implantat oder Brücke - Dr. Matheis

Fehlender Einzelzahn

Wenn Ihnen nur ein Zahn fehlt, ist eine vollkeramische Zahnkrone auf einem Zahnimplantat ästhetisch und funktional eine sehr gute Wahl – in der Frontpartie wie auch im Seitenzahnbereich. Die neue Krone fügt sich ganz natürlich in den Zahnbogen ein. Das Implantat dient dem Zahn als Basis für eine Krone und ersetzt die fehlende Zahnwurzel. Durch die natürliche Belastung ist der Kiefer optimal vor Knochenrückgang geschützt. Eine Vollkeramikkrone auf einem Zahnimplantat ist von den natürlichen Nachbarzähnen nicht zu unterscheiden – weder optisch noch in der Funktion.

Implantat Zähne - Animation fehlender Einzelzahn

Je nach Behandlungsfall und Patientenwunsch kann auch ein prothetischer Zahnersatz auf einem bestehenden Zahn zum Einsatz kommen.

Implantat bei fehlenden Zähnen

Mehrere fehlende Zähne

Zwei oder mehrere fehlende Zähne können dauerhaft mit einer auf dem Implantat fest verankerten Brücke ersetzt werden. Die gesunden Zähne werden vor einer Mehrbelastung geschont und der Kieferknochen bleibt erhalten. Implantatgetragener Zahnersatz gleicht in Aussehen, Gefühl und Funktion den natürlichen Zähnen. Die Zahnimplantate verwachsen fest mit dem Kieferknochen und bieten der neuen Zahnbrücke einen dauerhaften, stabilen Halt. Die neuen Wurzeln stimulieren den Kieferknochen und schützen so vor Knochenschwund. Ein Beschliff der verbleibenden Zähne ist nicht notwendig. Die Anzahl der Implantate stimmen wir auf die jeweilige Situation ab.

Implantat Zähne - Animation bei mehreren fehlenden Zähnen

Je nach Behandlungsfall und Patientenwunsch kann auch ein abnehmbarer oder festsitzender prothetischer Zahnersatz auf bestehenden Zähnen zum Einsatz kommen.

Implantat für alle Zähne eines Kiefers

Vollständig zahnloser Kiefer

Auf Implantaten verankerte Prothesen – fest verschraubt oder herausnehmbar – bieten im Gegensatz zu den klassischen Haftprothesen eine Reihe von bedeutenden Vorteilen:

  • Implantate bilden eine stabile Verankerung im Knochen und sorgen für einen sicheren Halt der Zahnprothese.
  • Prothesenhaftmittel werden nicht benötigt.
  • Der feste Sitz der Prothese schützt vor Druckstellen und dadurch bedingten Zahnfleischentzündungen.
  • Implantate stimulieren den Kieferknochen und bieten sicheren Schutz vor Knochenschwund.
  • Der Gaumen bleibt frei, der Geschmackssinn wird nicht gestört.
  • Implantatverankerte Prothesen bieten Komfort und Sicherheit – beim Kauen, Sprechen und Lachen.
Implantatbrücke

Fest verschraubte Brücke auf Implantaten

Eine festsitzende Prothesenersatzlösung besteht aus einer Zahnimplantatbrücke (auch als permanente Prothese bezeichnet), die von vier oder mehr Zahnimplantaten getragen wird. Bei Verwendung von Zahnimplantaten zur Fixierung der permanenten Prothesen ist kein Prothesenhaftmittel mehr erforderlich. Weil Zahnimplantate wie natürliche Wurzeln funktionieren, fühlen sich festsitzende Prothesen wie natürliche Zähne an.

Implantatbrücke - fest verschraubte Brücke auf Implantaten
Implantatbrücke

Herausnehmbare Brücke auf Implantatsteg

Der Steg dient als Halteelement für eine herausnehmbare Prothese und wird von zwei oder mehr Implantaten getragen. Die Prothese rastet auf dem Steg ein und bietet sicheren Halt. Je höher die Anzahl der Implantate, desto besser der Schutz gegen Knochenschwund. Dies gewährleistet langfristig optimalen Prothesensitz. Prothesenhaftmittel ist nicht erforderlich, der Gaumen bleibt frei, für eine gute Ästhetik ist gesorgt.

Implantatbrücke

Herausnehmbare Implantatbrücke

Die herausnehmbare Prothese wird auf zwei Implantaten gehalten. Mittels mechanischer Verankerung, z. B. nach dem Druckknopfprinzip, rastet die Brücke auf den Implantaten ein und wird so sicher und stabil gehalten. Nach dem Einsetzen entspricht eine implantatgetragene Prothese in Aussehen und Funktion weitestgehend den natürlichen Zähnen. Die Brücke kann zum Reinigen herausgenommen werden.

Je nach Behandlungsfall und Patientenwunsch kann auch eine abnehmbare Totalprothese zum Einsatz kommen.